Ziele & Aufgaben

Campus Leonardo organisiert und fördert verschiedene Initiativen (technisch, wirtschaftlich, sozial, kulturell), die sich an Studierende, Lehrkräfte und Mitarbeitende der Hochschule sowie an die nicht fachbezogene Öffentlichkeit richten.

Die drei Aktionsbereiche entsprechen drei Funktionen und somit Aktivitäten, die Campus Leonardo sich von Anfang an zu eigen gemacht hat:

Vernetzung ► fördertwissenschaftliche und nicht-wissenschaftliche Möbilität von Studierenden und Lehrenden sowohl in Italien als auch in italienischen Einrichtungen in Deutschland. Zielsetzung dabei ist die Verstärkung und Herstellung von Kontakten und Kooperationen im Bereich Bildung, Wissenschaft, Technologie und Kultur.

Begegnungsstelle ► bietet verschiedene Möglichkeiten, den interdisziplinären Dialog und Debatte zwischen Hochschulen, Zivilgesellschaft und Unternehmen zu fördern. In diesem Sinne dienen die Veranstaltungen der Erweiterung der sprachlichen und interkulturellen Kompetenzen. Im Mittelpunkt steht dabei die Sensibilisierung zur Diversität sowie die Stärkung des interkulturellen Verständnisses und des europäischen Gedankens.

Plattform ► stellt zahlreiche Angebote zur Verfügung, darunter eine Sammlung von Links und Materialien zur Unterstützung des Erlernens und der Entdeckung der italienischen Sprache und Kultur, von Auslandsaufenthalten, Kontakten und Austausch zwischen Studierenden, Dozierenden und Forschern mit, in und aus Italien.