"Beam me up" - Deutsch in virtuellen Welten lehren und lernen (Projekt DaF2L/Freiraum 2023)

Mit dem Projekt DaF2L sicherte Dr. Stefanie Morgret für das Sprachenzentrum der Hochschule Darmstadt Fördergelder von knapp 390.000,00 € bei der Ausschreibung "Freiraum 2023" der Stiftung Innovation in der Hochschullehre. Damit zählt DaF2L deutschlandweit zu den 174 Projekten, die von einem Ausschuss bestehend aus Expert:innen aus Hochschule (inkl. Studierende) und Wissenschaft sowie Vertreter:innen der Länder und des Bundes für förderungswürdig befunden wurden. Nur knapp 3,8 % der eingereichten Interessenbekundungen  waren somit erfolgreich. Inhaltliche Auswahlkriterien waren der Innovationsgrad, die Einbindung von Studierenden, die didaktische und organisationale Schlüssigkeit sowie eine Wirksamkeitsprüfung. Die Projektlaufzeit von 2 Jahren hat bereits am 01.04.2024 begonnen und endet am 31.03.2026.

Projektziele

Ziel des Projekts ist der Ausbau und die Sicherung eines nachhaltigen, professionellen Deutschlernangebots für internationale Studierende an der h_da und EUt+ sowie die Entwicklung berufsbezogener Kompetenzen von Studierenden der LMU in Richtung e-Lehre auf Grundlage von Deutsch-Uni Online (DUO). Dafür werden innovative digitale Lerninhalte in enger Zusammenarbeit von Studierenden der LMU (Fachbereich Deutsch als Fremdsprache) und der h_da (Fachbereich Media) entwickelt, erprobt und evaluiert.

Kooperationspartner

  • das Sprachenzentrum der Hochschule Darmstadt (h_da) im Rahmen des studienbegleitenden Deutschangebots für internationale Studierende 
  • die Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) im Rahmen der Studiengänge für Deutsch als Fremdsprache (BA/MA) 
  • Deutsch-Uni Online (DUO) und die Gesellschaft für Akademische Studienvorbereitung und Testentwicklung (g.a.s.t) als Plattform für die e-Lehre im DaF-Unterricht 
  • der Fachbereich Media der Hochschule Darmstadt (h_da) zur Entwicklung von Virtual Reality-basierten Lerneinheiten für den DaF-Unterricht und zur Evaluation des Mediendesigns von DUO 

Projektablauf

Die Lernplattform Deutsch-Uni Online (DUO) wird als Unterrichtsgrundlage in das Sprachlernangebot an der h_da integriert. Parallel dazu werden digitale Lernmodule der DUO sowie eine umfassende praxisorientierte Ausbildung zum*r DUO-Sprachtutor:in in die Lehre der LMU aufgenommen. In diesem Zusammenhang sind Hospitationen der LMU Studierenden in Onlinekursen der h_da geplant. Als innovatives Highlight wird der Fachbereich Media der h_da vertreten durch Prof. Paul Grimm, Andreas Fuchs und Sven Appel Virtual Reality-basierte Lernwelten für ausgewählte Themen der DUO entwickeln und realisieren.
Die erforderliche Anpassung der Curricula auf Grundlage von DUO und Virtual Reality (VR) werden von Stefanie Morgret (Projektleiterin) und Uta Hameister (Mitarbeiterin und DaF-Lehrende im Projekt Freiraum 2023/h_da) durchgeführt – mit Unterstützung von Violetta Lopatina / Fachbereich Media als studentische Hilfskraft.
Die Erprobung und Weiterentwicklung des Gesamtkonzepts erfolgt in ausgewählten DaF-Kursen für internationale Studierende an der h_da.
 

Projektleitung

Dr. Stefanie Morgret (h_da)
Dr. Matthias Springer (LMU)

Fördersummen

385.900 Euro (h_da)
223.900 Euro (LMU)

Prof. Dr. Paul Grimm, Augmented and Virtual Reality Design, Fachbereich Media, Hochschule Darmstadt; https://avrd.mediencampus.h-da.de/grimm/

Katrin Krause, Bereichsleitung Produktentwicklung Schwerpunkt Lernen, Gesellschaft für Akademische Studienvorbereitung und Testentwicklung (g.a.s.t.)

Dr. Stefanie Morgret, Koordination und Lehre / Deutsch als Fremdsprache & EUt+, Sprachenzentrum der Hochschule Darmstadt

Dr. Matthias Springer, Koordinator für Digitale Lehre, Institut für Deutsch als Fremdsprache, LMU; https://www.daf.uni-muenchen.de/personen/wiss_ma/springer/index.html